1. Copyright  Alle auf dieser Website vorhandenen Fotos sowie sämtliche Texte unterliegen ausnahmslos dem Copyright-Schutz! So nicht ausdrücklich hingewiesen (Siehe Abs 3) liegen die  Rechte bei Nils Lange. Jegliche Verwendung, Verbreitung und Vervielfältigung der Fotos, insbesondere anderweitige Publizierung, auch als Ausschnitt oder in verfremdeter  Form, bedarf der ausdrücklichen, schriftlichen Genehmigung. Für die Publizierung der Fotos auf anderen Webseiten ist das deutliche Anbringen eines Copyrights mit Link zu  www.n-lange.de zwingend erforderlich. Bitte senden Sie mir vorab den Link zu der Homepage, auf der Sie das Bildmaterial veröffentlichen möchten. In der Regel erteile ich  gerne mein Einverständnis zur weiteren Verwendung meiner Aufnahmen, Wird eine Verwendung von Fotos für kommerzielle Zwecke oder zur Publikation auf / in kommerziellen  Trägern gewünscht, senden Sie mir bitte Ihre schriftliche Anfrage mit genauem Verwendungszweck per Post oder Email zu. In diesem Fall stelle ich Bilder i.d.R. gerne auch in  einer höheren Auflösung zur Verfügung. Von den meisten Motiven besitze ich zudem mehr Fotos, als ich auf dieser Website online gestellt habe; bei Interesse sende ich Ihnen  diese Aufnahmen zur Ansicht ebenfalls gerne zu. Bei einer Verwendung der Fotos auf/in Büchern, Printmedien (Zeitungen, Zeitschriften, Magazine, Flyer, Plakate), Ton- und  Bildträgern (CDs / DVDs) u.s.w. bitte ich um den Copyright-Verweis "Foto: Nils Lange, www.n-lange.de". Um ein kostenloses Belegexemplar wird höflich gebeten.  2. Rechtliche Hinweise zur Entstehung der Fotos Ein Großteil der auf www.n-lange.de in fotografischer Form abgebildeten Bauten habe ich mit Genehmigung betreten und mit Erlaubnis abgelichtet. Andere Objekte waren  i.d.R. ohne sichtbare Absperrungen und Verbotsschilder offen zugänglich, bzw. unverschlossen zu betreten (in keinem Fall jedoch habe ich mir irgendwo gewaltsam Zutritt  beschafft, etwas beschädigt oder entwendet!). Bei den Fotos letzterer Kategorie handelt es sich zumindest z.T. um Außenaufnahmen, die von frei zugänglichen Straßen, Wegen  und Flächen aus entstanden. In einer fortwährenden und im vollen Umfang unverändert gültigen Entscheidung vom Bundesgerichtshof wurde klargestellt, dass dies kein  Eingriff in die Rechte des Eigentümers darstellt. Danach stellen das ungenehmigte Fotografieren eines fremden Gebäudes sowie selbst die Veröffentlichung oder gewerbliche  Verwertung der Fotografie keine Eigentumsverletzungen dar. Beides ist genehmigungsfrei zulässig, wenn die Ablichtung von einer allgemein zugänglichen Stelle aus erfolgt  (BGH, Urt. v. 09.03.1989 - I ZR 54/87 = NJW 1989, 2251 = GRUR 1990, 390). Da dem entsprechend entgeltliche An-, bzw. Abmahnungen sowie anwaltliche oder anderweitige kostenpflichtige Schritte nicht erforderlich sind, werden hierdurch entstehende Kosten von mir generell nicht übernommen. Finanziellen Forderungen jedweder Art  widerspreche ich hiermit ausdrücklich. 3. Verwendung fremder Bilder   Wurden Fotos und Texte von anderen Quellen übernommen, sind diese entsprechend dem deutschen Urheberrecht mit einem Hinweis (Quellenangabe) versehen. Die Rechte  des Verfassers bleiben dadurch unberührt, das Copyright liegt nach wie vor beim Verfasser, bzw. dem Rechtsinhaber. Auf Wunsch des Verfassers / Rechteinhabers entferne ich  entsprechende Objekte beim nächsten Update oder, wenn gewünscht, versehe ich mit einem erweiterten Link, bzw. erweiterten (Copyright)-Hinweis.  4. Ortsangaben sowie Anfragen nach Lage und Zugänglichkeit  Mitunter aus Schutz vor unbefugtem Betreten, Verletzungsgefahr, unkontrollierter Verbreitung und möglichem Vandalismus bitte ich um Verständnis, dass ich die genaue Lage  der gezeigten Gebäude zum Teil nicht genannt habe aber diesbezügliche Anfragen, ggf. gerne beantworte.  5. Zuwiderhandlung gegen den Copyrightschutz / nicht genehmigte Nutzung  Die unerlaubte Nutzung von Texten und insbesondere der Fotos begründet ggf. finanzielle Schadensersatzansprüche gegen den Verletzer. Jegliche Kosten, die mir und / oder  dem Verfasser, Autor, Fotograf sowie sonstigen Rechtsinhaber aufgrund einer unzulässigen oder nicht genehmigten Verwendung entstehen, gehen zu Lasten des Verletzers.  Hierzu zählen auch evtl. private, anwaltliche und gerichtliche Vor- oder Folgekosten, z. B. durch Unterlassungsschriften, Ermittlung des Verletzers u.s.w. Wird mir eine nicht  genehmigte Verwendung bekannt, werde ich nach Möglichkeit als ersten Schritt i.d.R. jedoch selbstverständlich mittels Kontaktaufnahme versuchen, eine gütliche Einigung  und Beilegung herbeizuführen.  6. Schlussklausel  Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes unter "Rechtliches” und “Impressum” der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen  sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.  n-lange.de Rechtliches