n-lange.de Der Begriff "Lost Place" ist ein Pseudoanglizismus und bedeutet sinngemäß "vergessener Ort". Meistens handelt es sich um  Bauwerke aus der jüngeren Geschichte, die nicht als besonders erwähnenswert gelten. Für viele Menschen, die sich mit diesen  vergessenen Orten beschäftigen, ist es eine ernsthafte Form von Heimatgeschichte. Im Internet gibt es mittlerweile zahlreiche  Dokumentationen derartiger Orte.  Ehemalige Industriekomplexe, Bahnanlagen, Wohn- und Verkaufsgebäude - Orte, die ihren ursprünglichen Bestimmungszweck wohl nie mehr erfüllen, sind überall zu entdecken. Ein Verschwinden vieler der gezeigten Orte ist "vorprogrammiert". Auch im Detail sind die Vergangenheitsspuren in unserer ehemaligen Umgebung vielfältig. Die vor einigen Jahrzehnten noch gewohnten  Anblicke werden erst zu noch unauffälligen Überbleibseln, später dann kaum beachteten Raritäten bzw. sind vorher oft schon verschwunden. Besser noch als Gebäude gibt die Darstellung von Werbung im öffentlichen Raum Auskunft über den Zeitpunkt ihrer Enstehung. In Gestaltung, technischer Umsetzung und nicht zuletzt wegen des Beworbenen sind sie eben echte Zeitzeugnisse. Diese sichtbaren Zeichen ändern sich nicht plötzlich und durchgängig; vielmehr fressen sich die neuen allmählich in den Bestand der Zeichen aus vorangegangenen Zeiten hinein. Zu den Galerien:     Lost Places